Ancelotti muss 5000 Euro spenden

Wie der Kontrollausschuss des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) mitteilte, wird das Ermittlungsverfahren gegen Ancelotti mit Zustimmung des DFB-Sportgerichts eingestellt. Damit verbunden sei jedoch die Auflage, 5000 Euro an die Sepp-Herberger-Stiftung zu spenden.

„Grundsätzlich halten wir die menschliche Reaktion mit der Geste von Carlo Ancelotti auf die üble Spuckattacke für emotional nachvollziehbar“, schrieb der Tabellenführer der Bundesliga. Ancelotti hatte sich am Samstag nach dem 1:1 bei Hertha BSC dazu hinreissen lassen, den Mittelfinger zu zeigen.