Murray wehrt in Dubai sieben Matchbälle ab

Nach Stan Wawrinka (Turniernummer 2) und Roger Federer (3) scheiterte im Viertelfinal mit Gaël Monfils auch die Nummer 4 des Events der 500er-Kategorie. Der Franzose unterlag dem Spanier Fernando Verdasco (ATP 35) 3:6, 5:7. Damit steht fest, dass Federer am Montag in den Top Ten verbleiben wird.

Sehr nahe am Ausscheiden war auch Andy Murray. Die Weltnummer 1 wehrte gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber sieben Matchbälle ab und zog nach einem fast dreistündigen Kampf mit einem 6:7 (4:7), 7:6 (20:18), 6:1 in die Halbfinals ein. Allein das Tiebreak des zweiten Satzes, in dem Murray erst seinen achten Satzball nutzte, dauerte 31 Minuten.