Terroranschlag im Kanton «sehr unwahrscheinlich»

Polizeikommandant Damian Meier. Bild am

Polizeikommandant Damian Meier spricht über die Sicherheit von Polizeikräften und Bedrohungssituationen.

Man hätte es zuvor nicht für möglich gehalten», sagt der Schwyzer Polizeikommandant Damian Meier im Rückblick auf das Zuger Attentat im Jahr 2001. Doch dieses Attentat habe die Landschaft verändert.
Seither erfolgten weitere terroristische Attacken in Europa. Vermehrt müssen sich Polizeikräfte mit dem Thema auseinandersetzen, was auch von relativ kleinen Polizeikorps, wie jenes des Kantons Schwyz, eine erhöhte Aufmerksamkeit verlangt.
Würde ein solches Ereignis geschehen, wäre ein «kantonsübergreifendes, koordinierendes Handeln erforderlich», führt Damian Meier grundsätzlich aus. Konkret: «Wenn irgendwo in der Schweiz ein solches Ereignis geschehen sollte, würde der Führungsstab in Zürich oder Bern koordinierend in der ganzen Schweiz tätig werden.» Dass im Kanton Schwyz ein Anschlag geschieht, so Damian Meier weiter, «stufen wir aber als sehr unwahrscheinlich ein». (am)

Interview in der Ausgabe vom Dienstag.