Schwachstellengebiete entschärfen

Am Mittwoch wurde die Öffentlichkeit im Restaurant «Erlenmoos» in Wollerau über den Stand der Hochwasserschutzmassnahmen nach dem Unwetter des vergangenen Jahres informiert. Die unterschiedlichen Schwachstellen erfordern unterschiedliche Massnahmen. Diese wurden anhand eines Konzept vorgestellt.

Das Volk scheint dennoch unbefriedigt und noch immer stehen viele Fragen im Raum. Dies muss auch der Bezirksrat Guy Tomaschett eingestehen: «Wir haben noch immer offene Baustellen, aber mit der Umsetzung dieser Massnahmen können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken». (ew)

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Freitag.