Lachner Schütze hat mehr als 20 Schüsse abgefeuert

Neue Einzelheiten zu den Schussabgaben vom frühen Dienstagmorgen in Lachen: Ermittlungen haben ergeben, dass der 49-jährige Schweizer an der Zürcherstrasse mehr als 20 Schüsse abgefeuert hat, einige davon aus dem Haus hinaus ins Freie.

Im Zuge der Hausdurchsuchung wurden zudem mehrere Waffen sichergestellt. Die Fragen, ob es sich dabei um Lang- oder Kurzwaffen handelt, ob diese registriert seien und ob der Schütze diesbezüglich bei der Polizei bekannt ist, liess David Mynall, Mediensprecher der Kantonspolizei Schwyz, aus ermittlungstechnischen Gründen unbeantwortet.