Milchpreis macht den Bauern Sorgen

Der Galgener Landwirt Walter Hegner denkt daran mit dem Melken aufzuhören. Bild Silvia Gisler

Sie lieben ihre Tiere, haben Freude an dem, was sie tun. Trotzdem haben sich viele Milchbauern auch diesen Sommer wieder mit trüben Gedanken zu befassen: Denn der aktuelle Preis pro Kilogramm Milch reicht selbst mit Direktzahlungen nicht mehr aus, die anfallenden Kosten zu decken.

Manche überlegen sich deshalb, ihren Betrieb auf Mutterkühe, Aufzucht oder gar Mutterschafe umzustellen. So zum Beispiel Christian Bruhin aus Tuggen und Walter Hegner aus Galgenen. (sigi)

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Mittwoch.