Kibag soll Wangner Kiesgruben bis Ende 2018 nutzen können

Die Kibag ersucht um eine Verlängerung des Betriebs in und um die Kiesgruben am Buechberg. Unser Bild zeigt das alte Betonwerk, das aber bereits weitgehend ausser Betrieb ist. Bild Archiv

 

Gemäss Mitteilung der Gemeinde Wangen und der Ausschreibung im aktuellen Amtsblatt ersucht die Kibag um eine Fristverlängerung für den Abbau und die Auffüllung der Kiesgruben Rütihof, Bachtellen und Liebergsellenwäldli in Nuolen/Wangen. Dies deshalb, weil die im Jahr 2008 zwischen den Gemeinden Wangen und Tuggen und der Kibag in einem öffentlich-rechtlichen Vertrag abgeschlossenen Bedingungen nicht zuletzt wegen des Bundesgerichtsentscheids zu Nuolen See nicht eingehalten werden können.

Mehr dazu in der Freitagausgabe!