Russischer Burger King-Ableger will «It»-Remake stoppen

Verquere Logik: Weil der böse Clown im Remake von Steven Kings Horrorklassiker «It» dem Maskottchen von McDonalds ähnlich sehe, will der Russland-Ableger des Branchenkonkurrenten Burger King die Ausstrahlung des Films stoppen: Er mache Reklame für die Konkurrenz.

Das Unternehmen habe bei der russischen Monopolbehörde Beschwerde eingelegt, berichtet das Film-Branchenblatt «The Hollywood Reporter» am Dienstag.

Aufgrund der Ähnlichkeit von «Ronald McDonald» mit dem Film-Clown «Pennywise» handle es sich um Werbung für die Konkurrenz, so die Argumentation von Burger King. Der Film ist am 7. September in Russland angelaufen und erzielt international Rekorderlöse.