Ringerriege Tuggen: Medaille verloren, Erfahrung gewonnen

Die junge Mannschaft der Ringerriege Tuggen schrammte knapp an der Sensation vorbei. Nachdem sich die Märchler dank Rang zwei in der Qualifikation überraschend für die Medaillenrunde der 1.-Liga-Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert hatten, bezwangen sie im Hinkampf um Bronze Willisau. Der Rückkampf ging dann aber an die Luzerner, die sich somit Rang drei sicherten. Die Enttäuschung der Tuggner hielt nicht lange an. Rückblickend sprechen die Ringer von einer starken Saison. Vorausblickend freuen sie sich auf die nächste Saison.

Mehr in der Dienstagsausgabe.