Niederländischer Gold-Rush im Eisschnelllauf

Jorien ter Mors sorgt am Mittwoch mit ihrem Sieg über 1000 m dafür, dass die Niederlande nach dem fünften Eisschnelllauf-Wettkampf in Südkorea mit dem fünften Olympia-Gold dasteht.

Ter Mors lief im Gangneung Oval über 1000 m in 1:13,56 olympischen Rekord. Der japanischen Weltrekordhalterin Nao Kodaira blieb in 1:13,82 etwas überraschend nur die Silbermedaille. Dank Miho Takagi ging auch Bronze nach Japan.

Für die 28-jährige ter Mors, die bis 2014 ihre grössten Erfolge im Shorttrack gefeiert hatte, war es der dritte Olympiasieg. Vor vier Jahren in Sotschi hatte sie über 1500 m sowie mit dem niederländischen Team triumphiert.