Nötzli unterliegt in Oberarth im Schlussgang

Am Wochenende fanden gleich drei Schwingfeste mit Innerschweizer Beteiligung statt. In Oberarth, am ersten Freiluftanlass der Saison, sicherte sich Reto Nötzli mit vier Siegen und einer Startniederlage die Schlussgangteilnahme gegen Werner Suppiger. Der Luzerner sass am längeren Hebel und erwischte Eidgenosse Nötzli am Boden. Der Pfäffiker landete nach der Schlussgang-Niederlage auf Platz 2a. Ein Bericht folgt in der Dienstagausgabe. Am Hallenschwinget in -Bolligen siegte Thomas Sempach (Heimenschwand) und am Hallenschwinget in Engelberg sicherte sich der überraschende Marco Rohrer (Kerns) den Sieg. Ein ausführlicher Bericht folgt in der morgigen Ausgabe.