Sion für zwei Jahre vom Europacup ausgeschlossen

Der FC Sion darf in den nächsten zwei Saisons nicht europäisch spielen. Die UEFA sanktioniert den Walliser Super-League-Klub wegen angeblich unkorrekter Transferzahlungen.

Sion werde für zwei Jahre von sämtlichen UEFA-Wettbewerben ausgeschlossen, teilte der europäische Fussballverband mit. Ausserdem müssen die Sittener eine Busse von 235’000 Euro bezahlen.

Zumindest in der kommenden Saison tangiert die Sperre die Walliser nicht. Im Cup früh gescheitert, steckt der Klub von Christian Constantin sieben Runden vor Schluss punktgleich mit Schlusslicht Lausanne-Sport im Abstiegskampf.