Den Obermärchler Störchen auf den Fersen

Heini Rogenmoser (links) und Leo Keller montieren die neue Webcam beim Storchennest Schübelbach.

Seit gestern Nachmittag ist wieder eine Kamera auf die Schübelbachner Störche gerichtet. Zwar ist momentan weder ein Ei noch ein Jungstorch zu beobachten. Trotzdem gebe es laut Nest-Initiantin Nadia von Holzen einiges zu sehen, denn die Störche zanken sich in diesem Jahr ganz schön oft. Kein Gezanke gab es hingegen zwischen Webcam-Spezialist Heini Rogenmoser (links) und Hebebühnen-Führer Leo Keller, welche während zwei Stunden in luftiger Höhe die Montage der Kamera übernahmen.

Ausführlicher Bericht in der Printausgabe vom Mittwoch, 18. April 2018.