Schwyzer Kulturpreis 2018 geht an Filmemacher Karl Saurer

Auch dieses Jahr geht der Kulturpreis des Kantons Schwyz an einen Filmschaffenden. Der Regierungsrat verleiht die höchste kulturelle Auszeichnung dem Einsiedler Filmemacher Karl Saurer.

Mit dem Preis werde das hervorragende filmische Werk von Karl Saurer gewürdigt, teilte der Kanton am Donnerstag mit. Er beweise in seinen Werken ein feines Gespür für gesellschaftlich bewegende Themen, die er engagiert und doch mit der notwendigen Distanz aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchte.

Der 1943 in Einsiedeln geborene Filmemacher hat sich seit seinem ersten Dokumentarfilm im Jahr 1970 national und international einen Namen als Drehbuchautor und Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen geschaffen. Er arbeitete an 20 Dokumentar- und Spielfilmen mit, darunter „Das kleine Welttheater“, „Das Brot des Bäckers“ oder „Kebab & Rosoli“.

Der Kulturpreis ist mit 20’000 Franken dotiert. Im vergangenen Jahr ging der Anerkennungspreis an den Freienbacher Filmkomponisten Fabian Römer. (sda)