Nadal mit dem Rücken zur Wand

Rafael Nadal muss am Samstag einen 1:2-Satzrückstand aufholen, wenn er sich die Chance auf einen dritten Wimbledonfinal wahren will.

Der zweite Wimbledon-Halbfinal zwischen Rafael Nadal und Novak Djokovic, der nach dem langen Spiel zwischen Kevin Anderson und John Isner erst um 20.08 Uhr begonnen hatte, konnte am Freitagabend trotz des Dachs auf dem Centre Court nicht mehr beendet werden. Aus Rücksicht auf die Einwohner darf nur bis 23.00 Uhr Lokalzeit gespielt werden. Die Partie wird nun am Samstag fortgesetzt.

Djokovic führt nach fast drei Stunden Spielzeit mit 2:1 Sätzen. Er gewann den ersten Durchgang dank eines Breaks zum 4:3 mit 6:4 und verlor den zweiten mit 3:6. Den hochklassigen dritten Satz sicherte sich der Serbe nach Abwehr von drei Satzbällen mit 11:9 im Tiebreak.