Stoos: Weiterer Brand nach Böschungsbrand verhindert

Im Nachgang zum Böschungsbrand von Freitagmittag entdeckte die Brandwache der Feuerwehr Stoos am Nachmittag weitere Glutnester im Umfeld des gelöschten Brandes. Da sich diese jedoch in einem unzugänglichen Bereich nahe einer Felswand befanden, wurde ein Helikopter mit einer Infrarotkamera hinzugezogen. Auf dessen Einweisung konnte die Feuerwehr die Glutnester aus der Ferne mit Wasser bekämpfen und erfolgreich löschen. Nebst der Feuerwehr Stoos standen ein Armeehelikopter und die Kantonspolizei im Einsatz.