Ausserschwyzer Grillen als Alternative zu Fleisch

Insekten als Alternative zu Fleisch? Ja, sagen Lea und Philipp Egli. Das Zürcher Ehepaar stellt fest, dass sich immer mehr Menschen Gedanken über Tierhaltung machen und sich mit ihrem Fleischkonsum auseinandersetzen. Gerade Insekten sind in Bezug auf ihre Aufzucht besonders klimafreundlich und kommen allein deswegen als Nahrungsmittel sehr wohl infrage. Fehlt nur noch, dass die Schweizer Bevölkerung ihren Ekel über den Verzehr von Insekten überwindet. Für Lea und Philipp Egli ist das nur noch eine Frage der Zeit. Sie sind deshalb ins Geschäft der Insektenzucht eingestiegen. In Räumlichkeiten der ehemaligen Grossmetzgerei Gattiker in Freienbach züchten sie drei Insektenarten, die sie in drei Formen verarbeiten: tiefgefroren, gemahlen und getrocknet.

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Dienstag