In Vorderthal wurde «eine grössere Anlage» ausgehoben

In diesem Werkgebäude am Dorfrand von Vorderthal wurde Hanf gezogen. Bild Silvia Gisler

Kürzlich wurde in einer ehemaligen Fabrik in Vorderthal eine Hanf-Indooranlage stillgelegt. Die ermittelnde Kantonspolizei Zürich geht davon aus, dass sie einige Jahre betrieben worden ist. Als die Diethelm Aufzüge AG im Jahr 2013 ihren Geschäftssitz nach Lachen verlegte, wurde das Werkgebäude an der Wägitalstrasse in Vorderthal frei. Dass sich dort in den kommenden Jahren unter den Mietern ein Schweizer und ein Italiener mit dem Indooranbau von Hanf breit machten, hat die Inhaberfamilie offenbar nicht bemerkt. Franz Diethelm sagt auf Anfrage: «Davon wussten wir nichts.» Die Liegenschaft werde von verschiedenen Mietern genutzt. Man gehe zurzeit davon aus, so Beat Jost von der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage, dass die Hanf-Indooranlage während mehreren Jahren betrieben worden ist. (am)

Die ausführliche Berichterstattung ist in der heutigen Ausgabe vom Freitag zu lesen.