KBL: Rektor Streit ist abgesetzt, Lehrer werden orientiert

Kaufmännische Berufsschule Lachen: Das Schwyzer Bildungsdepartement hat entschieden, dass Rektor Streit gehen muss. Bild am

Letzte Woche wurde publik, dass lange andauernde Konflikte zwischen dem Rektor und 12 Lehrpersonen der Kaufmännischen Berufsschule Lachen bestehen. Von unüberbrückbaren zwischenmenschlichen Schwierigkeiten und von einem «vergifteten Klima» wurde gesprochen; die fachliche Kompetenz des Rektors war in Frage gestellt. Nun werden die angedeuteten Konsequenzen von Regierungsrat Michael Stähli bestätigt: «Es hat eine Suspendierung gegeben, welche die Einstellung aller Tätigkeiten an der Schule bedeutet. Rektor Roland Streit wurde am Freitag per sofort suspendiert.» Weitere Massnahmen dieser Art wolle man sich vorbehalten. Wie Michael Stähli weiter ausführt, wird am Dienstagabend eine Lehrerorientierung an der KBL erfolgen. Besprochen werden drei Schwerpunkte: «Fazit des Bildungsdepartements, getroffene Entscheide und nächste Schritte.» In dieser Woche erfolgt zugleich der Start eines Mediationsprozesses. «Es darf kein Vakuum an der Schule entstehen, und wir wollen möglichst schnell und vor allem möglichst wirkungsvoll neu starten.» (am)

Berichterstattung in der Ausgabe vom Dienstag.