Andy Murray für Stan Wawrinka klar zu stark

Stan Wawrinka steht beim Rasenturnier im englischen Eastbourne in der 1. Runde gegen Andy Murray auf verlorenem Posten. Der Waadtländer unterliegt dem Schotten mit 1:6, 3:6.

Im Duell der aktuellen ATP-Nummern 156 (Murray) und 225 (Wawrinka) blieb der Schweizer vor allem im ersten Satz chancenlos. Dieser dauerte nur eine halbe Stunde, Wawrinka blieb dabei ohne Breakball. Murray seinerseits nützte zwei seiner fünf Chancen zum Servicedurchbruch.

Im zweiten Durchgang musste Wawrinka seinen Aufschlug zum 2:3 abgeben. Beim Stand von 3:4 gelangte der 33-Jährige zu seinen einzigen Breakbällen der Partie. Deren vier liess er aber ungenutzt verstreichen. Nach 79 Minuten verwertete der Schotte schliesslich den zweiten Matchball. In der nächsten Runde trifft Murray auf Kyle Edmund, als ATP-18. aktuell die britische Nummer 1.

Für den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Murray war es seit seinem Comeback nach fast einjähriger Pause wegen einer Hüftverletzung der erste Sieg. Vor Wochenfrist war er im Londoner Queen’s Club dem Australier Nick Kyrgios in drei Sätzen und nach 2:41 Stunden Spielzeit unterlegen.