Das Dorf solidarisiert sich mit Martin Grab

Schock in Rothenthurm nach der positiven Dopingprobe von Martin Grab. Die Einwohnerinnen und Einwohner stehen aber ganz offensichtlich voll und ganz zu ihrem bekannten Spitzenschwinger, wie der Samstag gezeigt hat.

Bewegende Worte auf Facebook. Auf der Seite des Gadäfäschts Rothenthurm schreibt das Team: «Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo nicht nur das Gadäfäscht-OK zusammensteht, sondern das ganze Dorf.»

Martin Grab habe über all die Jahre hinweg stets das Gadäfäscht unterstützt. Dafür sei man unendlich dankbar. Diese positive Dopingprobe, die A-Probe, sei schlicht «unerklärlich». Bei der Biberegg hängt ein grosses Transparent über der Strasse. «Kopf hoch Märtel, das Dorf steht hinter dir!», schreiben die Supporter.

Auch das Nachrichtenportal blick.ch, das als erstes über den Fall berichtet hatte, hörte sich in Rothenthurm um und stiess am Samstag unter anderem auf eine gedrückte Stimmung in der Beaver Creek Ranch, Martin Grabs Stammlokal.

Auch der prominente Rothenthurmer Wetterschmöcker Martin Horat kam auf blick.ch zu Wort. «Wirklich ein sehr aufrichtiger Mensch», schwärmt dieser von Grab. Horat glaubt an eine Medikamentenverwechslung. Ein anderer Interviewpartner kann sich gar vorstellen, dass irgendein Neider Martin Grab die Dopingsubstanz in ein Getränk gemischt hat.