Wilenstrasse muss nach 50 Jahren saniert werden

Strasse und Werkleitungen zwischen Eulen und Wilen werden unabhängig vom Vollanschluss Halten saniert. Am Infoanlass wurde über Details, Kosten und den Zeitplan gesprochen.

Die Wilenstrasse als Verbindung zwischen dem Dorf Freienbach und Wilen wurde in den 1970er-Jahren nach mehreren Anläufen gebaut. Inzwischen hätten sich die Anforderungen an die Strasse wesentlich verändert, erklärte am Infoanlass der Gemeinde Freienbach vom Montagabend Gemeindepräsident Daniel Landolt. Zu erwähnen sind der markante Anstieg der Anwohnerzahl sowie die grösseren Busse und Lastwagen. Nicht mehr zeitgemäss und Störungsanfällig sind die ebenfalls bald 50-jährigen Werkleitungen.

Um die Machbarkeit einer Sanierung nachzuweisen und die Randbedingungen zu definieren, wurde ein Richtprojekt ausgearbeitet. Am Infoanlass wurde über Details, Kosten und den Zeitplan gesprochen. Der Teil Eulen wird bereits im nächsten Budget der Gemeinde Freienbach im Dezember aufgeführt. Die erste Etappe soll im kommenden Jahr realisiert werden. Für die zweite Etappe wird ein Sachgeschäft vorbereitet, das im Frühling 2019 vorgestellt und nach Möglichkeit ab 2020 ausgeführt wird. «Mit der Aufteilung in zwei Etappen verlängert sich die Bauzeit nicht», versprach Daniel Landolt.

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Mittwoch, 24. Oktober.