Ständerat Alex Kuprecht tritt nochmals an

Kandidiert für seine fünfte und letzte Legislatur im Ständerat: der 61-jährige SVP-Mann Alex Kuprecht, Pfäffikon. Bild zvg

Es sei seine fünfte und letzte Kandidatur als Ständerat, liess Alex Kuprecht am Wochenende verlauten. Damit ist der erste Schwyzer Kandidat für die Wahlen ins eidgenössische Parlament vom 20. Oktober 2019 bekannt. Und diese Bekanntgabe überrascht nicht. Kuprecht ist zurzeit nämlich auch Mitglied des Büros des Ständerates, was heisst, dass er im Jahr 2020 turnusgemäss als Präsident des Ständerates nachrutschen würde. Dies wäre eine «grosse Ehre für mich und mein bisheriges Engagement, meine Familie sowie den zu vertretenden Kanton Schwyz, aber auch für die Gemeinde Freienbach», schreibt der Pfäffiker. Zudem fühle er sich mit seinen dannzumal 62 Jahren «noch nicht zu alt für dieses Amt». Jetzt steht noch die Nomination durch seine Partei, die SVP, an. Diese gilt als sicher, denn Kuprecht hat die Entwicklung von der einst kleinen Aussenseiterpartei zur heute wählerstärksten Schwyzer Partei während beinahe 30 Jahren wesentlich mitgeprägt; er gilt als Stütze dieser Partei.

Mehr dazu in der Montagausgabe!