Dämpfer für die Schweiz: 4:6-Niederlage gegen Tschechien

Das Schweizer Nationalteam der Männer verpasst an der Unihockey-Weltmeisterschaft in Prag den Gruppensieg. Die Mannschaft von David Jansson unterliegt Tschechien 4:6.

Der Sieg der Gastgeber, die im Schlussdrittel innert Kürze vom 3:3 auf 6:3 weggezogen waren, ging aufgrund der gezeigten Leistungen in Ordnung.

Die Niederlage dürfte vorerst keine Auswirkungen haben. Denn ein Weiterkommen der Schweiz gegen den Sieger aus der Partie Norwegen gegen Australien ist Pflicht.

In den Halbfinals hingegen wartet auf den WM-Dritten nun wohl Schweden und nicht das etwas schwächer eingestufte Finnland.