Tristan Scherwey für vier Spiele gesperrt

Tristan Scherwey vom SC Bern muss vier Spielsperren absitzen.

Der Flügelstürmer hatte am Samstag im Heimspiel gegen den EV Zug (0:3) Garrett Roe in der 7. Minute mit einem Check am Kopf getroffen und war daraufhin ausgeschlossen worden. Im ordentlichen Verfahren wurde gegen Scherwey neben der Sperre eine Busse von 6050 Franken ausgesprochen.

Scherwey, der in der laufenden Saison in 30 Partien 22 Skorerpunkte erzielt hat, ist ab dem 26. Januar (bei Fribourg-Gottéron) wieder spielberechtigt.