Wintersportler löst im Hoch-Ybrig Lawine aus

Am Dienstag ging um die Mittagszeit am Spirstock im Hoch-Ybrig eine Lawine nieder. Ausgelöst wurde sie von einem Wintersportler ausserhalb der markierten Pisten. Verletzt wurde niemand. Für die Suche nach allfälligen Verschütteten standen die Rettungskolonnen Einsiedeln und Muotathal mit 30 Personen und sechs Suchhunden im Einsatz. Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen Helikopter der Rega und der Kantonspolizei Zürich sowie der Rettungsdienst Einsiedeln im Einsatz. Die Suche wurde um 15.30 Uhr eingestellt. (kaposz)   Noch kein Abo?