Ausbau des Video-Angebots schiebt Umsatz von Twitter an

Twitter hat trotz gesunkener Nutzerzahlen seinen Umsatz im vierten Quartal um 24 Prozent gesteigert. Wegen der gestiegenen Nachfrage nach Video-Werbezeit kletterten die Erlöse auf 909 Millionen Dollar.

Dabei nutzten monatlich nur noch 321 Millionen Menschen Twitter, wie der US-Kurznachrichtendienst mitteilte. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 330 Millionen gewesen. Wegen höherer Investitionen sollen die Kosten im laufenden Jahr um rund ein Fünftel steigen.