Parkhaus-Gaudi mitten im Dorf

Einmal chlefele wie der Nötzli: (v. l.) Rita Föllmi, Julius Nötzli, Norbert Rüttimann, Ursi Kolb, Heidi Holdener und Roland Dreier. Nicht zu sehen, aber ebenfalls auf der Bühne, ist Gemeindepräsident Christian Marty, er «versteckt» sich hinter Nötzli. Bild Johanna Mächler

Am Samstagnachmittag traf sich Alt und Jung im Wollerauer Parkhaus, das fasnächtlich dekoriert war. An der Gaudi gab es musikalische und tänzerische Einlagen, Comedy und feines Risotto. Vor allem die Einheimischen mögen den Anlass, der jährlich gut besucht ist. Einer der Programmhöhepunkte war der bestens bekannte Nötzli mit de Chlötzli. (am)

Ausführliche Berichterstattung in der Ausgabe vom Montag.