Seilbahnen von Charmey am Ende

Die überschuldete Seilbahngesellschaft von Charmey FR hat am Freitag ihre Bilanz deponiert. Die Gemeindeversammlung hatte im letzten November eine Steuererhöhung abgelehnt, um den Betrieb der Bahnen aufrecht zu erhalten.

Der Verwaltungsrat der Télécabine Charmey-Les Dents-Vertes im Greyerzerland verkündete das Ende der Seilbahn am Freitag anlässlich einer Medienorientierung. Der Entscheid basiert auf Schlussfolgerungen einer Task Force. Diese war eingesetzt worden, nachdem die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger am 19. November 2018 eine Steuererhöhung abgelehnt hatten, um die Seilbahn zu retten.

Die Steuererhöhung hätte es erlaubt, der Betreibergesellschaft mit einem Betrag von 600’000 Franken unter die Armee zu greifen. Die Seilbahnen von Charmey stecken seit 2012 in finanziellen Schwierigkeiten.

Der Betrieb wurde am vergangenen Sonntag eingestellt.