Die Lakers müssen in die Liga-Qualifikation

Gerangel vor dem Rapperswiler Torhueter Noel Bader, Mitte, mit Davos' Perttu Lindgren, rechts, und SC Rapperswil-Jona Lakers Steve Mason am Puck , im fuenften Eishockey-Spiel des Playout-Final der National League zwischen dem HC Davos und den SC Rapperswil-Jona Lakers, am Donnerstag, 4. April 2019, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Es war erneut ein harter Kampf: 1:3 verloren die SCRJ Lakers gestern Abend das fünfte Play-out-Finalspiel in Davos und unterliegen in der Best-of-seven-Serie mit 1:4. Dabei lagen die Lakers nach 24 Minuten 0:2 zurück und konnten durch Roman Schlagenhauf nur verkürzen. Der Treffer ins leere Tor durch Enzo Corvi (59.) besiegelte die Rapperswiler Niederlage. Da Swiss-League-Meister Langenthal nicht aufsteigen kann, geht es für den SCRJ ab nächstem Samstag in der bedeutungslosen Liga-Qualifikation darum, die Saison auf anständige Art und Weise abzuschliessen.

Mehr in der Ausgabe vom 5. April

Noch kein Abo?