Baby-Oryx im Zoo Zürich

Baby-Oryx im Zoo Zürich

Im Zoo Zürich hat es zwei junge Arabische Oryx. 1972 wurde die Antilopenart in der Wildnis ausgerottet, in einer «Weltherde» wurde der Oryx-Bestand wiederaufgebaut. 1979 kamen die ersten Tiere in den Zoo Zürich. Die beiden weiblichen Zürcher Jungtiere sind nun die Urururenkel einer der ersten Zürcher Arabischen Oryx. Seit 1982 werden die Stirnwaffenträger wieder ausgewildert. Trotzdem gelten sie auch heute noch als gefährdet: 2016 lebten rund 850 Tiere im Freiland.