Feuerwehrleute von Notre-Dame im Élyséepalast empfangen

Mehrere hundert Feuerwehrleute, die den Brand der Kathedrale Notre-Dame gelöscht hatten, sind am Donnerstag im französischen Präsidentenpalast empfangen worden.

Staatschef Emmanuel Macron hatten den «pompiers», wie die Angehörigen der Feuerwehr auf Französisch heissen, bereits bei seiner Fernsehansprache zu Wochenbeginn für ihren gefährlichen Einsatz gedankt.

Die Feuerwehrleute warteten in einer langen Reihe von dem Präsidentenpalast in der Pariser Innenstadt, bevor sie unter Applaus von Umstehenden den Hof des Gebäudes betraten. Notre-Dame im Herzen der Hauptstadt war am Montagabend bei dem Brand stark zerstört worden.