Feuer zerstört ein ganzes Erdbeerfeld in Zizers

Ein Feuer hat in Zizers im nördlichen Graubünden ein ganzes Erdbeerfeld zerstört. Ein Strohballen war plötzlich in Brand geraten. Die Polizei ermittelt die Brandursache.

Dreizehn Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebes waren am Mittwoch in Zizers nördlich von Chur damit beschäftigt, ein Erdbeerfeld mit frischem Stroh einzustreuen. Noch vor Beendigung der Arbeiten stellten sie plötzlich fest, dass ein Strohballen in Brand geraten war.

Laut Angaben der Kantonspolizei Graubünden versuchten die Arbeiter, das Feuer zu löschen. Doch durch den Föhn verstärkt, breiteten sich die Flammen rasch auf das ganz Erdbeerfeld aus.

Die mit 25 Personen ausgerückte Feuerwehr Calanda brachte den Brand nach rund einer Stunde unter Kontrolle und löschte ihn. Insgesamt wurde eine Fläche von zirka einer Hektare, etwas grösser als ein Fussballfeld, praktisch zerstört. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.