Kein Viertelfinal: Beinverletzung stoppt Federer

Roger Federer kann am Masters-1000-Turnier in Rom nicht zum Viertelfinal gegen Stefanos Tsitsipas (ATP 7) antreten. Der Schweizer muss wegen einer Verletzung am Bein Forfait erklären.

Wegen des schlechten Wetters am Mittwoch musste Federer am Donnerstag wie viele andere Spieler auch zwei Spiele bestreiten. Nach dem lockeren Zweisatz-Erfolg gegen João Sousa um die Mittagszeit wurde der als Nummer 3 gesetzte Baselbieter in der zweiten Partie am frühen Abend hart gefordert. Nach Satzrückstand und abgewehrten Matchbällen setzte er sich schliesslich nach mehr als zweieinhalb Stunden Spielzeit 2:6, 6:4, 7:6 (9:7) gegen den Kroaten Borna Coric durch.

Ob Federers Teilnahme am French Open in Gefahr ist, steht noch nicht fest. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am Sonntag in einer Woche.