Seefeldstrasse Lachen: Verkehr meist ruhig und geordnet

Augen auf und durch: Kurz vor Mittag überqueren die Schüler die Seefeldstrasse. Die meisten wissen, dass Autos in der 30er-Zone den Vortritt haben. Bild Johanna Mächler

Zurzeit sind die Aastrasse und die Seefeldstrasse in Lachen stark frequentiert. Schüler und Automobilisten arrangieren sich. Aber eine latente Unfallgefahr bleibt. Denn zu gewissen Stosszeiten tummeln sich Baulastwagen, Individualverkehr, Velos und viele Schülerinnen und Schüler auf der Seefeldstrasse. Das ist meist bei Schulbeginn oder Schulende der Fall. Aber auch im weiteren Umfeld der Schule Seefeld nimmt die Verkehrslage zu bestimmten Zeiten an Dynamik auf. Dass auf diesen Gemeindestrassen nicht mehr Unfälle passieren, ist der eindeutigen Signalisation und vor allem der Rücksichtsnahme der Beteiligten zu verdanken. «Es läuft wirklich gut», sagt Petra Keller, Gemeindeschreiberin Lachen, auf Anfrage. Gelegentliche brenzlige Situationen lassen sich aber nie ganz ausschliessen, wie jene vom Freitag vor einer Woche. (red)

Bericht in der Ausgabe vom Mittwoch.