Frauenstaffel gewinnt erneut Universiade-Gold

Die 4×100-m-Staffel der Frauen gewinnt an der Sommer-Universiade in Neapel erneut die Goldmedaille. Damit wiederholen die Schweizerinnen ihren Sieg von 2017.

Das Quartett mit Salomé Kora, Sarah Atcho, Ajla Del Ponte und Samantha Dagry verwies im Final in 43,72 Sekunden Australien und Neuseeland auf die weiteren Podestplätze. Del Ponte und Kora gehörten schon an den Weltsportspielen der Studenten vor zwei Jahren in Taipeh der Staffel an, die zu Gold gelaufen war.

Für die Schweizer Delegation war es die dritte Medaille an der Universiade in Süditalien, allesamt gingen auf das Konto der Leichtathletinnen. Die Tessinerin Del Ponte hatte über 100 m bereits Silber gewonnen, die Bielerin Caroline Agnou gewann im Siebenkampf Bronze.