Verkehrsunfall in Innerthal fordert Todesopfer und Schwerverletzten

In der Nacht auf Samstag, 13. Juli, ist es kurz nach Mitternacht in Innerthal zu einer Selbstkollision eines Personenwagens gekommen. Ein 21-jähriger Mann kam dabei ums Leben, ein weiterer 21-Jähriger musste mit schweren Verletzungen in ein ausserkantonales Spital geflogen werden. 

Gegen 1 Uhr waren zwei Männer mit einem Auto auf der Seestrasse talauswärts unterwegs. Ausgangs einer Kurve geriet das Auto linksseitig von der Strasse und fuhr rund 15 Meter über das Wiesland. Anschliessend stürzte das Fahrzeug vier Meter in den Beckibach und kam stark beschädigt zum Still-stand. 

Drittpersonen, welche auf den Unfall aufmerksam wurden, leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte den beiden Verunfallten im Fahrzeug Erste Hilfe. Trotzdem rascher medizinischer Versorgung verstarb ein 21-jähriger Mann auf der Unfallstelle. Der zweite 21-jährige Schweizer wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen. 

Die Todesursache des Verunfallten und der genaue Unfallhergang sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Rund 40 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der zwei Rettungshubschrauber, der Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon, der Feuerwehr Innerthal, des Sanitätsersteinsatzelementes Wägital, eines Abschleppunternehmens und der Kantonspolizei Schwyz standen im Einsatz.