Nationalliga A-Feuertaufe für Patrick Bamert

Am Samstag startet die NLA-Saison der Unihockeyaner. Für den Altendörfler Patrick Bamert ist es die erste Saison in der höchsten Schweizer Spielklasse.  

Neue Saison, neues Team, neue Liga. Patrick Bamert hat sich im Frühling nach zehn Jahren bei den Red Devils entschieden, den Schritt in die Nationalliga A zu wagen. Wer den Altendörfler aus seiner Jugendzeit kennt, ist verblüfft. Denn damals war der heute 25-Jährige ein talentierter Fussballspieler und eiferte seinem Vater Hanspeter nach, der Mitte der 80er-Jahre für St. Gallen in der NLA verteidigt hatte. Doch Bamert Junior tauschte die Fussballschuhe gegen den Unihockeystock, trat den Devils als U16-Junior bei, spielte zuletzt vier Jahre im Fanionteam und steht nun vor seiner Feuertaufe in der höchsten Spielklasse bei Waldkirch-St. Gallen: «Ich bin in der NLB herangereift und nutze die Chance, die sich mir geboten hat», sagt Bamert. Denn er wolle es eines Tages nicht bereuen, «es nicht in der NLA versucht zu haben».

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Donnerstag, 12. September.

Noch kein Abo?