Frankreich hilft bei Ermittlungen in Saudi-Arabien

Frankreich unterstützt in Saudi-Arabien mit eigenen Experten die Ermittlungen nach den Urhebern der Angriffe auf Öl-Anlagen. Auf eine Anfrage aus Riad hin würden Fachleute in das Königreich entsandt, um die Hintergründe aufzuklären.

Sie sollten dabei helfen herauszufinden, wer hinter den Angriffen stecke und wie genau sie ausgeführt worden seien, teilte das Präsidialamt in Paris am Mittwoch mit. Die Angriffe auf die grösste Raffinerie in Saudi-Arabien legten grosse Teile der Öl-Produktion des Landes lahm.

Sie schürten die Furcht vor einem neuen Krieg in der Golf-Region und liessen die Ölpreise steigen. Die USA behaupten, dass der Iran hinter den Angriffen steckt, was die Führung in Teheran zurückweist.

Beide Staaten liegen auch wegen des iranischen Atomprogramms im Clinch. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte sich zuletzt verstärkt um eine Vermittlung bemüht. Bekannt zu den Angriffen hatten sich die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen aus dem Jemen. In dem Bürgerkriegsland führt Saudi-Arabien eine Allianz arabischer Staaten an, die seit Jahren gegen die Huthis kämpft.