Eliud Kipchoge durchbricht die 2-Stunden-Marke

Der Kenianer Eliud Kipchoge durchbricht in Wien die 2-Stunden-Marke im Marathon. Unter Laborbedingungen der 1:59-Challenge kommt der Olympiasieger nach 1:59:40 Stunden ins Ziel.

Die Zeit wird nicht als Weltrekord anerkannt werden, unter anderem weil die Hasen – unter ihnen Julien Wanders – abwechslungsweise ins Rennen geschickt wurden. Der 34-jährige Kipchoge ist allerdings auch im Besitz des regulären Weltrekords. Diesen lief er 2018 in Berlin in 2:01:39 Stunden.