Die Wägitalstrasse ist (fast) fertig saniert

Für die Fahrt ins Wägital musste während der Sommermonate viel Zeit eingerechnet werden. Im Bereich der beiden Tunnel zwischen Siebnen und dem Rempenbecken wurde der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Oft war auch Geduld gefragt. Radfahrer mussten gar einen Umweg über die Staldenstrasse in Kauf nehmen. 

Nun werden die Bauarbeiten an den Tunnel und an der bergseitigen Stürzmauer abgeschlossen. «Dank der guten Organisation und einem grossen Einsatz der Unternehmungen können die Hauptarbeiten trotz erschwerter Arbeitsbedingungen infolge enger Platzverhältnisse und verkehrsbedingter Erschwernisse rund einen Monat früher als projektiert abgeschlossen werden», heisst es in einer Medienmitteilung des Baudeparte-ments. 

Für Fahrräder wieder offen 

Die Abschlussarbeiten – kleinere Metallbauarbeiten und die Montage der Leitschranken und Zäune – dauern noch bis Ende November. Für diese Abschlussarbeiten wird der Verkehr von Montag bis Freitag mit einer Lichtsignalanlage einspurig geführt. Wie das Baudepartement mitteilt, werden die Wartezeiten aber kürzer, da die Ampelanlage nur noch im unmittelbaren Arbeitsbereich eingesetzt wird. Übers Wochenende ist die Baustelle zweispurig befahrbar. Das Fahrverbot für Fahrräder wird heute aufgehoben.

Im Sommer wird im Baustellenbereich der Deckbelag eingebaut.