Klima: Kanton konzentriert sich auf Gebäude und ÖV

In Sachen Klimaschutz setzt die Schwyzer Regierung beim öffentlichen Verkehr und bei der Gebäudewärme an. Insbesondere bei den Gebäuden sei das grösste Potenzial vorhanden. Dies schreibt die Regierung in der Antwort auf eine Interpellation der drei Grünliberalen Kantonsräte Michael Spirig (Buttikon), Rudolf Bopp (Einsiedeln) und Markus Ming (Steinen). Diese vermuten «fehlenden Willen» der Regierung bei Massnahmen gegen den Klimawandel, was die Regierung anhand diverser Beispiele in Abrede stellt und zurückweist.

Mehr in der Ausgabe vom 22. November

Noch kein Abo?