Zweite Gerichts-Runde im Fall des ehemaligen Sportamtchefs

Am Dienstag fand vor dem Schwyzer Kantonsgericht die Berufungsverhandlung im Fall des ehemaligen Sportamtchefs Hansueli Ehrler statt. Im November des letzten Jahres sprach ihn das Strafgericht von Schuld und Strafe frei. Angeklagt war er wegen Betrugs, ungetreuer Geschäftsbesorgung, Urkundenfälschung und gewerbsmässiger Geldwäscherei, dies in Zusammenhang mit der Verteilung von Sportfördergeldern. Den Freispruch in Sachen Urkundenfälschung und Geldwäscherei akzeptierte die Staatsanwaltschaft. Wegen Betrugs und ungetreuer Geschäftsbesorgung forderte sie gestern aber eine Verurteilung. (fan)

Mehr dazu in der Mittwochausgabe!