Di Maio tritt als Chef der Fünf-Sterne-Bewegung in Italien zurück

Luigi Di Maio tritt als Chef der Regierungspartei Fünf-Sterne-Bewegung in Italien zurück. Er werde aber weiter in der Politik und der Partei aktiv sein, sagte der Aussenminister am Mittwoch in Rom.

Di Maio, seit 2017 Parteivorsitzender der populistischen Bewegung, ist parteiintern wegen eines starken Parlamentarierschwunds unter Druck geraten. Mehrere Parlamentarier und Ex-Bildungsminister Lorenzo Fioramonti, hatten zuletzt die Gruppierung verlassen.