Solothurner Filmtage eröffnen mit einer Komödie

Solothurner Filmtage eröffnen mit einer Komödie

Mit einem Film um den Fichenskandal starteten die Solothurner Filmtage. Die Komödie spielt im Herbst 1989. Während in Berlin bald die Mauer fällt, wird der Polizeibeamte Viktor (Philippe Graber) undercover ins Zürcher Schauspielhaus geschleust, um Informationen über linke Theaterleute zu sammeln. Als er sich in die Schauspielerin Odile (Miriam Stein) verliebt, beginnt sein grosses Dilemma.