China setzt für Hongkong zuständigen Spitzenfunktionär ab

Nach monatelangen politischen Protesten in Hongkong hat die chinesische Führung einen für die Sonderverwaltungszone zuständigen Spitzenfunktionär degradiert. Das teilte der chinesische Staatsrat am Donnerstag mit.

Der bisherige Leiter des für die Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau zuständigen Büros, Zhang Xiaoming, wurde zu dessen Vizechef herabgestuft, hiess es. Neuer Chef des Büros wird Xia Baolong, der bisher Generalsekretär des obersten Beratungsgremiums der Regierung ist.