«Könige des Drecks» kehren nach Galgenen zurück

130 Teilnehmende erwartet der TSV Galgenen an diesem Samstag an den Schwyzer Crossmeisterschaften beim Tischmacherhof. Das Organisationskomitee mit Simon Schmid, Urs Marty, Christian Schumacher und OK-Präsident Adrian Stucki hat beim Tischmacherhof Galgenen einen attraktiven Rundkurs für die kantonalen Crossmeisterschaften hergerichtet.

21Nach exakt 26 Jahren Unterbruch finden die kantonalen Crosslauf-Meisterschaften wieder in Galgenen rund um den Tischmacherhof statt.

Den Titel «König des Drecks» hatte sich der ehemalige Radquer-Star Albert Zweifel redlich verdient. Kein Schlammloch konnte ihm zu tief sein, kein Untergrund zu morastig. Je schwieriger die Streckenverhältnisse, desto mehr blühte er jeweils auf. Solche Qualitäten sind auch im Crosslauf gefragt: Wer sich vor Dreck scheut, ist hier am falschen Ort.

Immer wenn der Winter in den Frühling übergeht, die gefrorenen Wiesen und Äcker langsam aus ihrem frostigen Schlaf erwachen, entwickeln sich die Bedingungen, wie sie der hartgesottene Querfeldeinläufer liebt. Es werden dann die langen Spikes an die Nagelschuhe montiert: Mindestens zwölf Millimeter sollten es schon sein. Das sind die Waffen des Crossläufers, nur so kann er dem knöcheltiefen Schlamm zu Leibe rücken.

An diesem Samstag sind die «Könige des Drecks» anlässlich der kantonalen Crosslauf-Meisterschaften in Galgenen zu bestaunen. Nach mehr als 20 Jahren Unterbruch kehren die Titelkämpfe ins Martinsdorf zurück. Läuferinnen und Läufer aller Kategorien können sich mit Gleichgesinnten messen. Ob ambitionierte Spitzenläufer oder gemütliche Hobbyjogger: Es hat für jeden die passende Renndistanz dabei. Zudem wird ein Staffellauf ausgetragen, der interessante Wettkämpfe verspricht.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Donnerstag, 20. Februar, zu lesen.

Noch kein Abo?