Luzerner Fasnacht startet in die zweite Runde

Bei äusserst milden Temperaturen ist am Güdismontag Punkt 6 Uhr die Luzerner Fasnacht mit der Wey-Tagwache in die zweite Runde gestartet. 3000 Frühaufsteher waren dabei. Am Nachmittag zieht der Wey-Umzug durch die Stadt.

Es sei zu keinen Zwischenfällen gekommen, sagte ein Sprecher der Luzerner Polizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Im Vorjahr waren rund 4000 Fasnächtler an der Wey-Tagwache auf dem Kapellplatz dabei.

Der Güdismontag ist in Luzern der Ehrentag der Wey-Zunft mit dem Frosch als Symbolfigur. Zur Tagwache gehören auch das Orangenauswerfen und der anschliessende Zug des Zunftmeisters durch die Altstadt – begleitet von Guggenmusigen.

Am Nachmittag startet um 14 Uhr der grosse Wey-Umzug. Erwartet werden jeweils über 30’000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Das Schweizer Fernsehen (SRF) überträgt den Umzug live. Er startet beim Luzernerhof und führt über die Seebrücke in die Neustadt.

Am Dienstagabend gehen dann die «rüüdigen Fasnachtstage» in Luzern dem Ende entgegen – mit dem grossen Monsterkorso um 19.30 Uhr durch die Altstadt.