Wunderschöner Güdelmändig in March und Höfen

Kinderfasnachtsumzug in Wollerau bei bestem Wetter.

Ein Fasnächtlerherz geht auf, wenn es die Farbenpracht und die unbeschwerte Rumalberei von kleinen und grossen Masken sieht. Das war gestern in der March in allen Dörfern der Fall, fast überall traf man sich schon in den Vormittagsstunden zu kleinen und grösseren Attraktionen und zum Suppe- oder Wurstessen. Einbezogen wurde auch die ältere Generation, etwa in Reichenburg, wo mit Musik zusätzlich eine gute Stimmung entstand. In Altendorf nahmen viele Senioren an der Hexenverbrennung teil. Gegen 17 Uhr musste die Schlipflochhexe einmal mehr dran glauben, und kündete damit eindeutig das Ende der närrischen Jahreszeit an. Am morgigen Chline Zischtig gibt es traditionell Wurst und Brot, bevor dann  die Fastenzeit beginnt.

Auch in den Höfen war einiges los: In Wollerau wurde Mehlsuppe verteilt und im Reisefieber umhergezogen, in Schindellegi wurden Würste und Brot verteilt und die Kinder zeigten ihre schönen Masken, und in Pfäffikon feierten die Senioren im Café Roswitha Fasnacht.

Alle Bilder auf march24.ch und hoefe24.ch