Quarantäne in Oberarther Altersheim wird aufgehoben

Der Kanton Schwyz hebt die Quarantäne im Zentrum für aktives Alter Frohsinn AG in Oberarth auf. Bei einem weiteren umfassenden Testverfahren sind sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner negativ auf das neue Corona-Virus getestet worden. Auch bei den Mitarbeitenden wurden keine neuen Infektionen nachgewiesen. Das generelle Besuchsverbot für Alters- und Pflegeheime wird aufrechterhalten, zurzeit wird dieses überprüft.

Nach beinahe vier Wochen kann die Quarantäne für das Zentrum für aktives Alter Frohsinn AG in Oberarth aufgehoben werden. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind bei einem erneuten umfassenden Testverfahren negativ auf COVID-19 getestet worden. Erfreulicherweise zeigen auch die Resultate der Tests bei den Angestellten des Zentrums keine Neuinfektionen.

Aufgrund der angeordneten Massnahmen konnte eine weitere Ausbreitung des neuen Coronavirus im Zentrum eingedämmt werden. Insgesamt sind im Zentrum 11 Personen, die positiv auf das neue Coronavirus getestet worden sind, verstorben. Die Verhaltens- und Hygieneregeln des Bundesamtes für Gesundheit werden im gesamten Zentrum weiterhin umgesetzt. Das Amt für Gesundheit und Soziales und der Kantonsärztliche Dienst stehen in en- gem Kontakt mit der Geschäftsleitung. Das Besuchsverbot in Pflegeheimen im Kanton Schwyz wird bis auf Weiteres aufrechterhalten und zurzeit überprüft.

Im Kanton Schwyz sind aktuell 305 bestätigte Fälle registriert. Insgesamt sind im Kanton Schwyz 23 Personen an den Folgen von COVID-19 verstorben.